Mitglieder:


Das KAT setzt sich zusammen aus Mitgliedern die zu Themenkreisen in geheimer Wahl bestimmt werden, sowie aus Ex-offizio-Mitgliedern der großen Forschungsinstitute der Astroteilchenphysik. Weiter nehmen institutionelle Vertreter and den Sitzungen des KAT teil. Die Amtszeit des KAT beträgt drei Jahre. Die aktuelle Amtsperiode ist 2019-2022. 


Vorsitzender: Uli Katz

Stellvertretender Vorsitzender: Andreas Haungs

Gewählten Mitglieder/Innen zu den Themenkreisen (Vertreter in Klammern):

Dunkle Materie: Manfred Lindner (Federica Petricca)

Neutrinoeigenschaften: Kathrin Valerius (Stefan Schoenert)

Niederenergie-Neutrinoastrophysik: Achim Stahl (Michael Wurm)

Kosmische Strahlung: Andreas Haungs (Martin Erdmann)
Gamma-Astronomie: Stefan Funk (Jim Hinton)

Hochenergie-Neutrinoastrophysik: Uli Katz (Elisa Resconi)

Gravitationswellen: Karsten Danzmann (Harald Lück)

Nukleare Astrophysik: Roland Diehl (Camilla Hansen)

Theorie: Thomas Schwetz-Mangold (Martin Pohl)

Ex-offizio-Mitglieder, institutionelle Vertreter, KAT-Gäste:

Max-Planck-Institute: Manfred Lindner (MPIK), N.N. 

Helmholtz-Zentren: Ralph Engel (KIT), Christian Stegmann (DESY)

BMBF: Eckart Lilienthal (Timo Lebe) 

PT-DESY: Marc Hempel (Jacek Swiebodzinski), Anna Katinka Petersen (für ErUM-Data)

DFG: Christian Hahn (Stefan Krückeberg)

Vorsitzender des Gutachterausschusses: Christian Stegmann

Fachverband Teilchenphysik: Thomas Hebbeker

APPEC: Katharina Henjes-Kunst

KET: Thomas Hebbeker

KHuK: Wilfried Nörtershäuser 

RDS: Jörn Wilms

yHEP: Anna Pollmann (Alina Nasr-Esfahani)

Vertretungen des KATs in anderen Komitees (Vertreter in Klammern):

RDS: Stefan Funk (Roland Diehl)

KET: Manfred Lindner (Achim Stahl)

KHuK: Katrin Valerius (Camilla Hansen)

KfB: Andreas Haungs